Kooperation mit der Jugendmusikschule

Seit Mitte Oktober hat der Bergedorfer Stadtteil Lohbrügge eine wichtige kulturelle Institution vor Ort. Die Staatliche Jugendmusikschule Hamburg (JMS) bezieht mit den Instrumenten Trompete, Posaune, Querflöte und Gitarre Quartier in den Räumen des Gymnasiums Bornbrook. Diese Kooperation ist eine ideale Ergänzung zu den musikalischen Aktivitäten dieser Schule, welche mit der Bläserklasse des 5. Jahrgangs beginnen und sich über die Big-Band der Unterstufe - die Hobys –, die Junior-Big-Band der Mittelstufe, bis hin zur GymBo-Big-Band fortsetzen. Die JMS begleitet dieses Angebot nun mit Unterricht für die Blechbläser-Gruppe in der Bläserklasse und der Möglichkeit von instrumentalem Einzel- bzw. Gruppenunterricht.

Damit wird auch den vielen musikalisch interessierten Kindern der Initiative „Jedes Kind ein Instrument“ (JEKI) der Grundschulen eine sinnvolle Weiterführung dieses Angebotes an einer weiterführenden Schule ermöglicht.

Die Bergedorfer Zeitung berichtet (Klick zum Vergrößern):